Schreibblockade – Ade

Voller Tatendrang sitze ich vor dem Laptop, das Schreibprogramm ist geöffnet und ich möchte sofort loslegen mit dem Schreiben, doch es funktioniert nicht. Angestrengt überlege ich was man, wie formuliert, um einen brauchbaren Text zu kreieren, doch es herrscht gähnende Leere in meinem Kopf.

Schleichend hat sie mich eingekreist und in einen tiefen Abgrund gezogen. Die Schreibblockade. Sie hinterlässt Zweifel an der eigenen Fähigkeit, Panik im Zeitmanagement und innere Unruhe. Nichts das man jetzt gebrauchen kann.

Aber es gibt Möglichkeiten und Wege einer Schreibblockade den Kampf anzusagen. Ich gebe Dir 8 Tipps, um wieder Kreativität in deinen Kopf zu bekommen und den Schreibfluss zu aktivieren.

1. Mach mal Pause

Ein kleiner Spaziergang kann helfen. Begebe dich nach draußen und lass die Umwelt auf dich wirken. Manchmal reicht das schon, um wieder neu und frisch zu starten.

2. Einfach schreiben

Klingt komisch, ist aber hilfreich. Setze dich hin und schreibe z.B. über die Geräusche, die du an diesem Platz hörst. Welche sind es? Wie wirken sie auf Dich? Spinn dir etwas aus.

3. Brainstorming

Wenn du an einer Szene hängst, stelle dir Fragen dazu und schreibe alles auf was, dir dazu einfällt. Egal was es ist, irgendetwas davon wirst du gebrauchen können oder verschafft dir eine neue Idee.

4. Beginne mittendrin

Wer sagt, dass alles chronologisch aufgeschrieben werden muss? Niemand. Du bestimmst selbst, was du wann schreibst. Und wenn der Ideenfluss verebbt, such dir eine andere Szene, mit der du weitermachst. Zum Schluss fügst du alles ineinander und fertig.

5. Lass dich inspirieren

Manchmal brauchst du nur Hilfe bei der Formulierung. Lese Texte/Bücher von anderen Autoren aus deinem Genre, um dich weiterzuentwickeln. Hol dir Anregung, aber schreibe nicht ab!!!

6. Schreibe täglich

Es muss nicht viel sein, aber wenn du jeden Tag an deinem Roman schreibst, senkst du das Risiko von Schreibblockaden. Versuche, dir regelmäßige Schreibzeiten frei zu schaufeln, dann kommst du voran.

7. Tausche dich aus

Wenn du nicht weiterkommst, frage jemanden in deinem Umfeld um Rat. Oft hilft es, wenn eine Person mit einem anderen Blickwinkel auf das Thema schaut. Das verschafft dir einen neuen Einblick und regt deine Kreativität an.

8. Gib nicht auf

Das ist das Allerwichtigste. Du bist gut und du wirst besser, wenn du dich dieser Herausforderung stellst, denn eine Schreibblockade ist nichts anderes. Eine Herausforderung, die dich fördert und wachsen lässt. Und das macht dich erfolgreich in deinem Schreibprozess.

Hier findest du Tipps, um erfolgreich Autor/in zu werden.

Mit diesen Tipps kannst du einer beginnenden Schreibblockade getrost den Mittelfinger zeigen. Sie wird dich nicht mehr daran hindern deinen Traum vom eigenen Buch zu verwirklichen.

Ich hoffe, mein Beitrag hat dich beflügelt und ermutigt durchzuhalten, denn auf dein Buch wartet die Welt!

Liebe Grüße und Inspiration, wünscht dir,

Kat

1 Kommentar zu „Schreibblockade – Ade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close